Eine weitere WordPress-Website

Monatsarchiv: September 2014

Termin: 4./5. Oktober Landesparteitag in Wiesbaden

Veröffentlicht am

Am 4. und 5. Oktober findet der erste Landesparteitag 2014 der Piratenpartei Hessen statt. Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus Kastel in der Zehnthofstraße 41 in 55252 Mainz-Kastel (Wiesbaden). Neben der turnusmäßigen Neuwahl des Vorstands soll auch über die inhaltliche Ausrichtung diskutiert werden. Mehrere Anträge schlagen vor, das bestehende Programm vollständig zu streichen und von Grund auf neu zu beginnen. Dabei soll dann, so der Antragsteller Ralf Praschak, der Fokus wieder auf dem versprochenen „neuen Politikstil“ liegen. Praschak versteht darunter, statt feste Meinungen vorzugeben, die betroffenen Menschen entscheiden zu lassen. Das aktuelle Programm der PIRATEN unterscheide sich in Art und Weise nicht mehr von dem herkömmlicher Parteien. Dies sei mit ein Grund für „die aktuelle Bedeutungslosigkeit der Piratenpartei“, die sich auch an den Ergebnissen der letzten Wahlen ablesen lasse. Voraussichtlich werden im neuen Landsvorstand mehrere neue Gesichter zu sehen sein: Kristos Thingilouthis (zur Zeit Vorsitzender) und Lothar Krauß (zur Zeit Schatzmeister) wurden auf dem Bundesparteitag in Halle in den Bundesvorstand gewählt und treten deshalb nicht wieder an. Volker Berkhout, zur Zeit politischer Geschäftsführer des Landesverbands, hat angekündigt, sich um das Amt des Vorsitzenden zu bewerben. Wie bei den PIRATEN üblich, ist die Versammlung öffentlich. Los geht es am Samstag um 10 Uhr (Akkreditierung ab 9:00 Uhr) und am Sonntag um 9 Uhr. Weitere Informationen zum Landesparteitag und alle Kandidaturen für Vorstandsämter sind im Wiki der Piratenpartei zu finden unter http://wiki.piratenpartei.de/wiki/index.php?title=HE:Landesparteitage/20… (hlwa) Bildnachweis:© Christian Hufgard (txt)

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Theater für Kinder: Herbstprogramm im Theateratelier Bleichstraße 14H

Veröffentlicht am

Insgesamt 17 Theateraufführungen für Kinder bieten das Projekt Bleichstraße 14H e.V. und das städtische Kulturbüro in ihrem Herbstprogramm vom 9. Oktober bis 14. Dezember im Theateratelier an, der Bühne im Hinterhofgebäude der Bleichstraße 14. Das Angebot hat sich damit im Vergleich zum Vorjahresherbst mehr als verdoppelt. Neben den Dauerbrennern – der Reihe „Theaterdonnerstag“ mit Gastspielen und Eigenproduktionen für Kindergärten und Schulen vormittags um 11 Uhr sowie den jährlich stattfindenden „Kindertheatertagen“ in der zweiten Dezemberwoche – erhöht das Ensemble des Theaterateliers die Anzahl seiner Spieltermine der immer beliebter werdenden Reihe „Süßer Sonntag“: Ein bis zwei Mal pro Monat haben Familien die Möglichkeit, um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen gemeinsame Nachmittage mit verschiedenen Theaterproduktionen für Kinder zwischen vier und zehn Jahren neu oder nochmals zu erleben. Karten sind im Vorverkauf erhältlich im OF-Infocenter (Salzgässchen 1) und kosten zwischen 3,50 und 5,50 Euro. Zusätzliche Sondertermine für Eigenproduktionen außerhalb des Spielplans sind auf Anfrage buchbar. Die Schauspielerinnen des Theaterateliers bieten Schulklassen und Horten außerdem die Möglichkeit einer theaterpädagogische Vor- und/oder Nachbereitung zu ihren Stücken während des Unterrichts in den Klassen, um die Kinder für den Theaterbesuch zu sensibilisieren und die Inhalte bei den jungen Zuschauern zu vertiefen. Alle Informationen stehen ausführlich online auf www.theateratelier.info . Terminübersicht: Do/Fr, 09./10.10., je 11 Uhr So, 12.10., 15 Uhr Ich und Du (Eigenproduktion) – Ein Stück über Freundschaft, Angst Mut, Streiten und Vertragen (5 – 10 Jahre)   Do/Fr, 06./07.11., je 11 Uhr So, 09.11., 15 Uhr Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Eigenproduktion) – das teuflisch aufregende Märchen der Brüder Grimm (ab 6 Jahren)   So, 23.11., 15 Uhr Mo/Di, 24./25.11., je 11 Uhr Die Kuh Rosmarie (Eigenproduktion) – Geschichte einer besserwisserischen Kuh, die allen auf die Nerven geht (ab 5 Jahren)   Do, 04.12., 11 Uhr So, 07.12., 15 Uhr Entenkleider – Schwanenkinder (Eigenproduktion) … Weiterlesen

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Tu-es-Day Kulturabend mit Open Stage Session im KJK Sandgasse

Veröffentlicht am

Nach der Sommerpause beginnt am Dienstag, 30. September 2014, wieder das wöchentliche Tu-es-Day-Kulturabendprogramm für Jung und Alt im KJK Sandgasse. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird es auch in dieser Herbstsaison am letzten Dienstag des Monats jeweils eine Open Stage Session geben. Wer Lust hat, mit zu musizieren oder mit zu singen, benötigt lediglich sein Instrument und etwas Mut, um gemeinsam mit anderen Gästen und der Session-Stammcombo um Achim Merz zu rocken. Verstärker und Mikrofone stehen wie immer bereit. Für Session-Gäste aber auch Publikum, das sehr willkommen ist, ist an diesem Abend der Eintritt frei. Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Die nächste Open Stage Sessions finden am 28. Oktober und am 25. November statt. (hlwa)

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Klima.Schutz.Aktion kommt nach Bieber

Veröffentlicht am

Nachdem die Haus-zu-Haus-Beratung in vier Stadtteilen und die Energieeffizienzberatung in zwei Gewerbegebieten angeboten wurden, führt das Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz beide Projekte im kommenden Winter 2014/15 für den Stadtteil Bieber zusammen. Dort soll das Energieberatungsangebot sogar noch erweitert werden. Für jede Einwohnerin und jeden Einwohner in Bieber gibt es mindestens einen Beratungsbaustein, an dem er oder sie sich über Energieeinsparung und Energieeffizienz informieren kann. Für die unterschiedlichsten Zielgruppen, wie Mieter, Vermieter, Hausbesitzer kleiner oder größerer Häuser, Wohneigentümer oder Gewerbetreibende wird eine kostenlose Energieberatung angeboten. Dies geschieht für Ein- und Zweifamilienhäuser und Firmen flächendeckend durch die Haus-zu-Haus-Beratung und die Energieeffizienzberatung. Für alle weiteren Zielgruppen gibt es auf sie zugeschnittene Vortrags- und Gesprächsabende mit Fachthemen und eine zweistündige kostenlose Vor-Ort-Energieberatung für die ersten zehn Interessenten aus jeder Zielgruppe, die sich beim Umweltamt melden. Amtsleiterin Heike Hollerbach: „Um interessierte Bürgerinnen und Bürger und Vereine aus Bieber einzubinden, haben wir eine Einladung zu einer Gesprächsrunde Ende September zur Vorbereitung der Aktion bereits verschickt. Wir möchten im Vorfeld gerne die Wünsche und Erwartungen kennenlernen, um das Beratungsangebot daran anzupassen und die Akteure vor Ort einzubinden.“ Als Auftaktveranstaltung wird das 12. Energieforum der Energiesparaktion Offenbach am 4. November 2014 in Bieber im Pfarrsaal von St. Nikolaus um 19 Uhr stattfinden. Dort wird die KLIMA.SCHUTZ.AKTION! vorgestellt. Die Fachvorträge behandeln die Themen „E-Mobilität für Privatpersonen und Gewerbe“ und „Gebäudedämmung von alten Gebäuden – Innen- oder Außendämmung?“ Nach den Vorträgen gibt es Gelegenheit, sich bei den Fachhandwerkern der Energiesparinitiative zu informieren. Die Ausstellung der Hessischen Energiesparaktion zum Thema Dachdämmung wird unterstützt durch die Dachdeckerinnung und von den Fachhandwerkern erläutert. Informationen zur KLIMA.SCHUTZ.AKTION! in Bieber erhalten Interessierte beim Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz unter der Telefonnummer 069 8065-2557 oder per E-Mail an umweltamt@offenbach.de (hlwa)

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Offenbach gewinnt 28 Klimapaten – 6. Klimaschutzkonferenz motiviert zu eigenen Aktivitäten

Veröffentlicht am

Zahlreiche Offenbacherinnen und Offenbacher Bürger sowie Teilnehmer verschiedenster Interessengruppen aus Vereinen, Politik, Unternehmen und Schulen beteiligten sich an der 6. Klimaschutzkonferenz, die am 18. September im Sparda-Bank-Hessen-Stadion am Bieberer Berg stattfand. Insgesamt 58 Gäste kamen auf Einladung des Amtes für Umwelt, Energie und Klimaschutz zum gemeinsamen Dialog über ihren alltäglichen Beitrag zum Schutz des Klimas.  Gastgeberin und Amtsleiterin Heike Hollerbach freut sich, dass die Teilnehmer zum Thema „Klimaschutz & Klimaanpassung – Es ist sowieso schon zu spät, oder?“ im Klimacafé so aktiv und engagiert Maßnahmen erarbeitet haben. „Unsere Gäste sind sehr gut miteinander ins Gespräch gekommen und wir freuen uns besonders, dass wir 29 Klimapatinnen und Klimapaten – mehr als erwartet – gewinnen konnten.“ Klimapatin oder -pate präsentieren sich in der Klima. Schutz. Aktion öffentlich und setzen eigene Aktivitäten im Klimaschutz um. „Das Weitertragen des Gedankens, dass jede und jeder von uns etwas tun kann, ist das Entscheidende“, so Hollerbach. Für den Magistrat begrüßte Stadtrat Wilfried Jungbluth die Teilnehmer in Vertretung von Bürgermeister Peter Schneider. Er sieht Offenbach auf einem guten Weg in Sachen Klimaschutz. Marco Peters vom Deutschen Institut für Urbanistik, der ebenfalls ein Grußwort sprach, betonte, dass der Klimaschutz „nicht abstrakt ist, nicht nur weit weg stattfindet, sondern auch hier, direkt bei uns“. Klimawandel betreffe jede Einzelne und jeden Einzelnen. Peters erinnerte daran, wie präsent der Klimawandel in den vergangenen Jahren geworden ist, wie das Klima seine Macht im Sommer 2013 gezeigt habe, als bei den Hochwasserkatastrophen in Deutschland und Mitteleuropa zahlreiche Menschen ums Leben kamen – oder an die Überschwemmungen in Hessen im vergangenen Sommer, etwa in Bad Schwalbach. Bevor es nach den Begrüßungen in drei Klimacafé-Runden ging, hielt Soziologe Dr. Fritz Reusswig vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung einen Leitvortrag zum Thema „Klimawandel und wir!“. Er hob darin hervor, dass es gegen jeden Instinkt sei, dem Klimawandel tatenlos … Weiterlesen

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Weg frei für kleine Klimaschützer: Grundschüler sammeln Meilen zum Schutz des Weltklimas

Veröffentlicht am

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Bieber und Buchhügel machen es vor: Jeder kann etwas für den Klimaschutz tun. So sammeln die beiden Schulen grüne Meilen zum Schutz des Weltklimas. Die Kinder nehmen teil an der Kindermeilen-Kampagne und erledigen in der Aktionswoche vom 22. bis 28. September ihre Wege zu Fuß, mit Bus, mit Fahrrad oder Roller und sammeln so fleißig Aufkleber in ihrem Meilen-Stickerheft. Und auch im Unterricht sind nachhaltige Mobilität und Klimaschutz ein besonderes Thema. Gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern werden zum Beispiel grüne Pappfüße gebastelt, auf die die Schülerinnen und Schüler ihre Wünsche und Forderungen an die Klimapolitiker schreiben. Alle gesammelten Meilen und die Basteleien werden am Ende der Aktion Bürgermeister Peter Schneider übergeben, der dann die Wunschfüße auf die Reise zur im Dezember 2014 in Lima, Peru stattfindenden UN-Klimakonferenz schickt. So steht ganz klar fest: „Wir Kleinen tun etwas! Und was macht Ihr Großen?!“ Die Stadt Offenbach macht dieses Jahr erstmalig bei der europaweit laufenden Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnisses mit. Die engagiertesten Klassen werden am Ende vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz prämiert. Der Schule Bieber und der Grundschule Buchhügel winken also tolle Preise für noch mehr Mobi-Spaß. Und Heike Hollerbach, vom Amt für Umwelt, Energie und Klimaschutz, verrät jetzt schon: „Auch nächstes Jahr können wieder Meilen gesammelt werden. Die Kindermeilen-Kampagne wird nun jährlich für alle Kindergärten, Schulen und Sportvereine in Offenbach stattfinden. Alle Kinder sind eingeladen, mit viel Spaß und Bewegung als, „Kleine Klimaschützer unterwegs! zu sein.“ Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr: 161 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2), davon werden allein 149 Millionen im Straßenverkehr ausgestoßen. Bereits 7,5 Mio. Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn nur etwa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden. Dies trifft auf … Weiterlesen

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Die Freiheit des Fluxus: Das Festival der jungen Talente gastiert im Hafen Offenbach

Veröffentlicht am

„What Happens in Offenbach stays in Offenbach“: Zum 7. Mal richtet der Verein für Kunstförderung Rhein-Main das Festival junger Talente aus, das jungen Künstler aus unterschiedlichen Disziplinen eine Plattform gibt und im Wechsel in Frankfurt und in Offenbach stattfindet. Zum zweiten Mal mit der ordnenden Hand einer Kuratorin. In diesem Jahr wurde die Niederländerin Roos Gortzak eingeladen, die bereits in New York, Amsterdam, Basel und Karlsruhe aktiv war. Bevor sie ab Oktober die Leitung des SBKM im Niederländischen Middelburg übernimmt, hat sie seit Mai die Ausstellung in Offenbach konzipiert und in der Kürze der Zeit Studenten von sechs unterschiedlichen Hochschulen (Hochschule für Gestaltung HfG, Städelschule Hochschule für Musik und Darstellende Kunst HfMDK, Goethe-Universität und Justus Liebig Universität in Gießen) zusammengebracht. „Ich interessiere mich mehr für den Prozess und den Moment des Entstehens“, sagt Gortzak über ihre Arbeit. Sie bat 12 befreundete Künstler um „Instructions“ für ihre Seminarklassen, 8 kamen ihrer Bitte nach. Diese Instructions lieferten die Grundlage für vier Seminare mit 60 Studierenden, die Gortzak aus 90 Bewerbungen eingeladen hatte. „Das war eine tolle Chance zum Dialog“, findet die Frankfurter Künstlerin Adrian Williams, die einen der Workshops leitete, „der Austausch war der wertvollste Teil des Projektes“. Denn spätestens seit dem zweiten Seminar hatten sich die Instructions der Künstler verselbstständig und so ist am Wochenende auch keine Arbeit zu sehen, die beispielsweise „Conversation of sleeves“ oder „Do something based on never say never“ 1:1 umsetzt. „What Happens in Offenbach stays in Offenbach“ versammelt unterschiedliche Interpretationen und Weiterentwicklungen, „die auf der Hafeninsel ideal verortet sind“, findet Galeristin Heike Strelow vom Verein für Kunstförderung Rhein-Main. Und viel Unterstützung erfahren haben. Nicht nur seitens der zahlreichen Förderer und Sponsoren, sondern auch mit viel Engagement: unzählige Gespräche habe sie geführt, berichtet Lisa Hopf, die an der HfG bei Heiner Blum experimentelle Raumkonzepte studiert, bevor sie … Weiterlesen

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum ‚Politischen Salon‘ zum Thema: Hafen Offenbach – ein neues Stadtviertel entsteht

Veröffentlicht am

Der Politische Salon ist ein offener Gesprächskreis der Arbeiterwohlfahrt Offenbach und der Volkshochschule Offenbach, zu dem jeder, der sich am politischen Diskurs beteiligen möchte, herzlich eingeladen ist. In einer aktuellen Viertelstunde werden tagespolitische Ereignisse angesprochen, dann wird das zentrale Thema des Abends vorgestellt. Der nächste Politische Salon findet am Montag, den 29. September 2014 von 18.30 bis 20.00 Uhr im Else Herrmann Haus, Hessenring 59 statt. Das Thema an diesem Abend ist: „Hafen Offenbach – ein neues Stadtviertel entsteht“. Daniela Matha, Geschäftsführerin der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH, wird über den Projektstand berichten: über die Objekte, die fertiggestellt sind, und die, die sich derzeit im Bau befinden, über den Stand der Vermarktung und der Verkehrsanbindung, z. B. der Brückenbauwerke. Folgende Fragen werden diskutiert: • Welche Lebensqualität werden die Bewohner der Hafeninsel haben? • Wie sieht es mit Einkaufsmöglichkeiten aus? • Welche Auswirkungen wird die Hafenbebauung auf das Nordend haben? • Kommt die HfG? • Wann kommen Kita und Schule? Der Politische Salon und der Moderator Bruno Persichilli laden herzlich zum Diskurs ein!   Für Rückfragen der Medien: Thomas Ruff, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Offenbach-Stadt e.V. Waldstraße 351, 63071 Offenbach, Tel: 069/85002 250 t.ruff@awo-of-stadt.de Mirella Avantaggiato, Fachbereichsleiterin vhs Offenbach Berliner Str. 77, 63065 Offenbach, Tel: 069/8065-3146 mirella.avantaggiato@offenbach.de (hlwa)

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Stammtisch der Piraten in Offenbach

Veröffentlicht am

Herzlich Willkommen Alle 14 Tage, immer freitags abends ab 19.00 Uhr treffen sich die Piraten zum Stammtisch im India Gate, Berliner Strasse 48 in Offenbach. Köstliches und super preisgünstiges Essen gibt’s auch beim Inder zu genießen. Am Freitag, 19. September ist es wieder soweit. Wir tauschen uns rege miteinander aus und freuen uns Interessierte begrüßen zu dürfen. Sie können in aufgeschlossener und entspannter Runde Ihre Anliegen schildern und was Ihnen auf dem Herzen liegt besprechen wir. Nicht nur Mitglieder sind eingeladen, sich rege zu beteiligen, sondern auch allen interessierten Offenbachern bieten wir die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Jeder ist Willkommen. (hlwa)

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilung Kinder- und Jugendfarm Bunter Handel auf dem Farmgelände:

Veröffentlicht am

Kindersachenflohmarkt auf der Farm Am Sonntag, 28. September, findet auf dem Gelände der Offenbacher Kinder- und Jugendfarm ein Flohmarkt statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können dort ihre Waren anbieten. Von 14 bis 17 Uhr ist der Markt geöffnet und es wird mit Kinderkleidung, Spielsachen und ähnlichen Artikeln gehandelt. Außerdem bietet der Verein Würstchen und Getränke für das leibliche Wohl an. Wer einen Stand auf dem Markt aufbauen möchte, zahlt 10 Euro (bitte Tisch mitbringen). Kinder, die ihre Waren auf einer Decke auf dem Boden anbieten, zahlen 2 Euro. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht nötig. Der Aufbau der Stände erfolgt ab 13 Uhr. Bitte beachten Sie, dass der Flohmarkt nur bei gutem Wetter stattfindet. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.kinderfarm-of.de und www.facebook.com/kinderfarm. (hlwa)

veröffentlicht unter Aktuelles | Hinterlasse einen Kommentar
← Ältere Beiträge

Weitere Informationen

Suche