Eine weitere WordPress-Website

Oberbürgermeisterwahl 2017

 Unser Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl ist Helge Herget, 59 Jahre, verheiratet, ein Sohn, leidenschaftlicher Offenbacher seit Geburt und von Beruf Gießereileiter bei Manroland Sheetfed. Er freut sich auf den Wahlkampf und sieht Bedarf für viele Veränderungen. Seine Vorstellungen veröffentlicht er auf seiner Webseite:

http://www.helge-herget.de

und in Beiträgen hier auf der Stadtpiratenseite:

http://www.stadtpiraten-offenbach.de/2017/01/14/ob-kandidat-helge-herget/

http://www.stadtpiraten-offenbach.de/2017/01/22/wir-muessen-unser-geld-demokratisieren

 

 

Kommentare

4 Kommentare zu Oberbürgermeisterwahl 2017

  1. Heiko Zelt meinte am

    „Die Seiten werden weiter ausgebaut, daher lohnt es sich, öfter mal wiederzukommen.“ klingt etwas Ideen-los.

    Was hat ein „bedinungsloses Grundeinkommen“ mit der Kommunal-Politik von Offenbach zu tun? Das ist Bundespolitik und gehört nicht ins Programm zur Wahl des Bürgermeisters.

  2. Annette Herget meinte am

    danke für Deinen Kommentar! Ja, es ist richtig, dass das ein Thema für die Bundestagswahl ist, aber wir wollen Helge als Person vorstellen, auch mit seinen politischen Ideen, die über die Stadtpolitik hinausreichen. Auch Feiern oder Tango sind ja nicht unbedingt stadtpolitische Themen. Trotzdem wollen wir zeigen, was Helge für ein Mensch ist und wie er tickt.
    Wie die Seite weiter ausgebaut werden soll, sieht man, wenn man darauf klickt. Da sind ja einige Ideen. Wir dachten, wir stellen sie schon mal online, auch wenn noch viel fehlt. Geht ja nicht von jetzt auf gleich, kommt aber noch

  3. gyula meinte am

    hallo helge herget

    bitte um konkrete vorschläge, visisonen und ziele für deine amtsperiode , die ja 6 jahre beträgt. was würdest du gern verwirklicht sehen in Ofenbach bis 2023?
    wie weit gehen deine fusionspläne mit ffm oder ist das gar kein thema.
    gibt es dazu noch alternativen, nachdem schneider den grundstein dazu gelegt hat?
    warum wird da nicht zukunftsmässig diskutiert?
    so kann es doch wirklich nicht weitergehen oder?
    der haushalt 2018 ist laut in interner aussage der spd nicht mehr darstellbar. also
    was geht herr herget?

    viel fortune und ideen sind gefragt . der oberbürgermeisterposten posten ist kein ruhekissen.
    wir wollen einen kandidaten der was wagt und eckpfosten einschlägt aan dem man ein seil für die zukunft befestigen kann. gelle

  4. Annette Herget meinte am

    Hallo gyula,

    danke für diese Fragen! Ja, Antworten darauf sind wichtig für die Wähler! Helge wird sich mit jeder einzelnen dieser Fragen befassen und seine Vorstellungen skizzieren. Wir werden sie sowohl hier, als auch auf seiner Webseite (helge-herget.de) und an weiteren Orten veröffentlichen. Als Ruhekissen versteht er den Oberbürgermeisterposten nun wirklich nicht, sonst würde er gar nicht erst kandidieren. Er ist nicht auf einen bezahlten Posten angewiesen, sondern er möchte etwas verändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Weitere Informationen

Suche